eiko_list_icon VKU/ Person in Notlage


Verkehrsunfall
Zugriffe 1501
Einsatzort Details

B 170/ Possendorf
Datum 01.09.2017
Alarmierungszeit 12:38 Uhr
Alarmierungsart Melder & Sirene
Einsatzleiter Kam. Fischer (TEB)
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Bannewitz
Feuerwehr Possendorf
Feuerwehr Goppeln-Hänichen
Fahrzeugaufgebot   HLF 20/20  ELW 1  LF16/12  TSF
Verkehrsunfall

Einsatzbericht

Am heutigen Freitagmittag ereignete sich auf der B170 / Höhe Ortseinfahrt Possendorf ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem zwei Fahrzeuge frontal zusammenstießen.

Bei Anfahrt der Einsatzfahrzeuge konnte bei einem Fahrzeug eine Rauchentwicklung im Motorraum festgestellt werden. Aufgrund dessen stattete sich der Angriffstrupp mit Atemschutz aus, um eine sofortige Brandbekämpfung zu beginnen. Zudem wurde die Motorhaube des Fahrzeuges mittels hydraulischem Gerät (Schere und Spreizer) geöffnet, um vereinzelte Glutnester im Inneren abzulöschen. 

Beide Fahrzeuginsassen, welche schwere Verletzungen erlitten, konnten sich glücklicherweise selbstständig aus ihren Fahrzeugen befreien. Die weitere medizinische Versorgung erfolgte durch den ebenfalls alarmierten Rettungsdienst.

Die Bundesstraße war während der Einsatzmaßnahmen voll gesperrt. Die Polizei und das Unfallkommando der TU Dresden übernahmen die weiteren Untersuchungen an der Unfallstelle.

 

 polzei

Zwei Verletzte bei Zusammenstoß auf B 170 - Zeugenaufruf

Zeit:     01.09.2017, 12.35 Uhr
Ort:      Bannewitz, OT Possendorf

Heute Mittag wurden bei einem Verkehrsunfall auf der B 170 zwei Männer verletzt, einer davon schwer.
Der Fahrer (54) eines Opel Omega war auf der Hauptstraße (B 170) in Richtung Hänichen/Dresden unterwegs. Etwa 100 Meter vor dem Ortsausgang Possendorf verlor der 54-Jährige die Kontrolle über seinen Wagen, kam ins Schleudern und kollidierte mit einem entgegenkommenden Mitsubishi Grandis. Der Mitsubishi wurde durch den Aufprall gegen eine Leitplanke geschleudert. Nach dem Zusammenstoß war der Opel in Brand geraten und musste durch die Feuerwehr gelöscht werden.
Der Opelfahrer hatte schwere Verletzungen erlitten und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der 52-Jährige Mitsubishifahrer kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.
Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden summiert sich insgesamt auf rund 14.000 Euro.
Der Verkehrsunfalldienst der Dresdner Polizei hat die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Im Zuge der Rettungsmaßnahmen und zur Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen. Zwischenzeitlich war die B 170 im Bereich der Unfallstelle voll gesperrt.
Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum Fahrverhalten der Beteiligten vor dem Zusammenstoß machen können, werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden. (ju)

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 
 

Aktuell sind 37 Gäste und keine Mitglieder online

imp   Impressum        kont   Kontakt         lock  Login        admin  Admin