48h-Aktion der Jugendfeuerwehren Bannewitz und Goppeln-Hänichen

Auch in diesem Jahr beteiligten sich die Jugendfeuerwehren Bannewitz und Goppeln-Hänichen gemeinsam an dieser Aktion mit Übernachtung im Feuerwehrgerätehaus. Schwerpunkt der „48–Stunden-Aktion“  waren Arbeiten an den Gerätehäusern. Treff war am Freitagnachmittag im Bannewitzer Gerätehaus zur Arbeitsplanung und -vorbereitung. Anschließenden gab es ein gemütliches Abendbrotessen. Nach dem Abendessen wurde ein gemeinsamer Filmabend durchgeführt. Im Anschluss galt es dann das Nachtlager einzurichten
Am Sonnabendmorgen nach dem Frühstück ging es dann mit den Arbeiten. Es wurde in drei Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe fuhr nach Hänichen um am Gerätehaus einen Schauhydranten aufzustellen und zu streichen. Die Zweite machte sich am Gerätehaus Bannewitz ans Werk, dort waren wir am Treppenaufgang am Werk. Unkrautbeseitigung und neue Kieselsteine waren hier die Aufgaben. Die dritte Gruppe war in Goppeln mit Zaunbau, Streichen und einem Brandhausbau zu Gange. Das Mittagessen wurde dann wieder im Gerätehaus Bannewitz serviert. Am Nachmittag wurden noch die restlichen Arbeiten erledigt und eine Schauübung zum Feuerwehrfest in Cunnersdorf gezeigt. Den Abschluss bildete am Samstagabend eine kleine Grillfete.

Bericht zur Feuerwehrjahreshauptversammlung

Am 22. Januar fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt.
Die Kameraden der vier Ortsfeuerwehren der Gemeinde Bannewitz kamen am 22.01.2016 zu ihrer turnusmäßigen Jahreshauptversammlung zusammen. Der Gemeindewehrleiter Heiko Wersig konnte in der Eutschützer Mühle die zahlreich erschienenen Kameraden der aktiven sowie der Alters- und Ehrenabteilungen begrüßen. Als Gäste waren der stv.Kreisbrandmeister für unseren Inspektionsbereich a.D. Dietmar Torau, der Abteilungsleiter für Bevölkerungsschutz des Landratsamtes Sächsisches Schweiz- Osterzgebirge Steffen Klemt, ein Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes und seitens der Gemeindeverwaltung Bürgermeister Christoph Fröse erschienen.
Nach dem gemeinsamen Abendessen (Dank an der Mühlenwirt und seine Mannschaft) zogen dann die Ortswehrleiter in ihrem Rechenschaftsbericht Bilanz über das vergangene Jahr 2015. Im Anschluss gab es die Beförderungen und Ehrungen.

 


Den Bericht zur Jahreshauptversammlung können sie hier als pdf -file lesen.

Jahresabschluss der Jugendfeuerwehren

Am 10. Dezember 2015 fand der gemeinsame Jahresabschluss aller drei Jugendfeuerwehren der Gemeindefeuerwehr Bannewitz statt. Nach einem Bowlingwettbewerb im Hains Freital ging es anschließend zum gemeinsamen Pizza essen ins Bannewitzer Gerätehaus. Als krönenden Abschluss des Ausbildungsjahres 2015 übergab der Gemeindewehrleiter an die Jugendfeuerwehrmitglieder die lang ersehnten Parkas im Wert von rund 2.200 EUR. An dieser Stelle möchten wir uns für das Engagement der Jugendwarte und deren Helfer ganz herzlich bedanken. Wir wünschen den Jugendfeuerwehrmitgliedern eine schöne Weihnachtszeit und freuen uns schon auf das neue Ausbildungsjahr 2016 mit dem 20-jährigen Jubiläum der Bannewitzer Jugendfeuerwehr.

 

13. Rauchmelderaktion

Freitag, der 13. ist ein Glückstag!

Denn dieser Tag ist offizieller Rauchmeldertag in Deutschland. Aus diesem Grund konnte der Gemeindewehrleiter Heiko Wersig insgesamt 8 Neugeborene zur 13. Rauchmelderaktion im Cunnersdorfer Gerätehaus begrüßen. Bei der Vorstellung der Wirkungsweise von Rauchwarnmeldern und der Gemeindefeuerwehr Bannewitz konnten sich die Eltern der Neugeborennen den leckeren selbstgebackenen Kuchen schmecken lassen. An dieser Stelle ganz herzlichen Dank für die Vorbereitung durch den Heimat- und Feuerwehrverein Bannewitz e. V. sowie an den Sponsor der Fa. Elektro Zimmermann aus Bannewitz. Danach ging es zum Rundgang durch das Feuerwehrgerätehaus sowie zur Vorstellung des Einsatzfahrzeuges der Cunnersdorfer.

Gemeindewehrleitung 

Brandübungscontainer

Am 27. August 2015 nahmen insgesamt 6 Kameraden der Gemeindefeuerwehr Bannewitz an der Ausbildung im Brandübungscontainer der ENSO teil. Bei der realitätsnahen Ausbildung konnte die Schutzwirkung der Einsatzschutzkleidung, das taktische Vorgehen im Brandraum sowie die Hohlstrahlrohrführung sehr gut getestet werden.

Aktuell sind 67 Gäste und keine Mitglieder online

imp   Impressum        kont   Kontakt         lock  Login        admin  Admin